Anton HEILMANN

 

(Neumarkt bei Salzburg 1850 – Mödling 1912)

 

 

Anton Heilmann, Landschaftsmaler, Zeichner und Aquarellist, Schüler der Wiener Akademie unter Eduard Peithner von Lichtenfels. "Heilmann war vor allem ein trefflicher Aquarellist" (Thieme-Becker, Künstlerlexikon, XVI, p.274).

 

  


 

 



 

 

Burg Oberfalkenstein bei Obervellach im Mölltal (Kärnten)

 

 

 

enlarge

 

 

 

Aquarell, signiert, datiert und bezeichnet "Burg Falkenstein / im Mölltal / A. Heilmann 1909"; 37,3:26,7 cm; 1909

 

 

 


 

 

 

 

 

Bestell-Nr.: 120/61

 

Euro 1.800,-

 

Anfrage / Bestellung



Die Festenburg bei Vorau in der Oststeiermark

 

 

 

enlarge

 

 

 

Aquarell, signiert, datiert und bezeichnet "Festenburg / 22. Sept.(ember) 1910 / A. Heilmann"; 37,8:26,3 cm; 1910.

 

 


 

 

 

Bestell-Nr.: 120/62

 

Euro 1.800,-

 

Anfrage / Bestellung

Ruine Neukraig bei St. Veit an der Glan in Kärnten

 

 

 

enlarge

 

 

 

Aquarell, signiert, datiert und bezeichnet "Neu-Kraig / 29. 8. 1910 A. Heilmann"; 26:37,5 cm;  1910

 

 


 

 

 

Bestell-Nr.: 120/63

 

Euro 1.800,-

 

Anfrage / Bestellung

Joachimsberg in Niederösterreich an der Straße nach Mariazell

 

 

 

enlarge

 

 

 

Aquarell, signiert, datiert und bezeichnet "Joachimsberg 1907 A. Heilmann"; 36,3:24,1 cm; 1907

 

"Im weiteren Verlauf der 'heiligen Straße' errichtete 1684 Johann Joachim Graf Slavata die Kapelle Joachimsberg, ..." (Handbuch der historischen Stätten Österreich, I: Donauländer und Burgenland, 1970, p.199).

 

 

 

Bestell-Nr.: 120/64

 

Euro 1.800,-

 

Anfrage / Bestellung